Menü
Appartements

Plätzwiese im Pragsertal

Südtirol von seiner schönsten Seite


Zu den zauberhaftesten Gegenden der nördlichen Dolomiten in Südtirol gehört die weite Landschaft der Plätzwiese mit ihren einladenden Gasthöfen, Hütten und unserem Berghotel Hohe Gaisl.

Auf einer Meereshöhe von 2.000 Metern gelegen erlebt der Besucher im Gebiet der Plätzwiese Natur und Ruhe pur. Zudem, dank der Eingliederung in den Naturpark Fanes-Sennes-Prags, hat sich dieses von mächtigen Gipfeln umringte Areal seine Ursprünglichkeit und Natürlichkeit der Dolomiten bewahrt. Fernab jeden Verkehrs fasziniert das Hochplateau Plätzweise mit einem überwältigenden Ausblick auf die ihm umgebende Bergwelt. Der Dürrenstein, die Hohe Gaisl, der Monte Cristallo und Tofane recken ihre Zacken in die Lüfte. Sommer wie Winter kommen Hobbyfotografen hier ganz auf ihre Kosten.
Vom Gipfel des Dürrenstein hat man einen wunderbaren Ausblick auf das Pustertal. Toblach und Niederdorf erblickt man im Tal, ja sogar die Drei Zinnen präsentieren sich in ihrer gesamten Pracht.

Sie können entweder einfach sitzen, tief
einatmen und die Vielfalt der Natur genießen oder aktiv die Plätzwiese erkunden. Ob Spazieren, Nordic Walking, Wandern und Klettern im Sommer oder im Winter die Gegend erkunden mit Tourenski, Schneeschuhen, beim Langlaufen, mit Steigeisen am gefrorenen Wasserfall oder auf dem Pferdeschlitten – die Plätzwiese hält auch für Ihren Geschmack etwas bereit.

Was Langlauf-Begeisterte immer wieder neu entdecken, ist für viele Nationalteams und Profi-Langläufer schon lange kein Geheimnis mehr, denn hier haben sich schon so manche Athleten auf olympisches Gold vorbereitet. Da die Loipenringe durch sanftes Gelände führen, sind sie zum Konditionstraining ebenso geeignet wie zum Erlernen vom Langlaufen.
Appartements

Plätzwiese im Pragsertal

Südtirol von seiner schönsten Seite


Zu den zauberhaftesten Gegenden der nördlichen Dolomiten in Südtirol gehört die weite Landschaft der Plätzwiese mit ihren einladenden Gasthöfen, Hütten und unserem Berghotel Hohe Gaisl.

Auf einer Meereshöhe von 2.000 Metern gelegen erlebt der Besucher im Gebiet der Plätzwiese Natur und Ruhe pur. Zudem, dank der Eingliederung in den Naturpark Fanes-Sennes-Prags, hat sich dieses von mächtigen Gipfeln umringte Areal seine Ursprünglichkeit und Natürlichkeit der Dolomiten bewahrt. Fernab jeden Verkehrs fasziniert das Hochplateau Plätzweise mit einem überwältigenden Ausblick auf die ihm umgebende Bergwelt. Der Dürrenstein, die Hohe Gaisl, der Monte Cristallo und Tofane recken ihre Zacken in die Lüfte. Sommer wie Winter kommen Hobbyfotografen hier ganz auf ihre Kosten.
Vom Gipfel des Dürrenstein hat man einen wunderbaren Ausblick auf das Pustertal. Toblach und Niederdorf erblickt man im Tal, ja sogar die Drei Zinnen präsentieren sich in ihrer gesamten Pracht.

Sie können entweder einfach sitzen, tief
einatmen und die Vielfalt der Natur genießen oder aktiv die Plätzwiese erkunden. Ob Spazieren, Nordic Walking, Wandern und Klettern im Sommer oder im Winter die Gegend erkunden mit Tourenski, Schneeschuhen, beim Langlaufen, mit Steigeisen am gefrorenen Wasserfall oder auf dem Pferdeschlitten – die Plätzwiese hält auch für Ihren Geschmack etwas bereit.

Was Langlauf-Begeisterte immer wieder neu entdecken, ist für viele Nationalteams und Profi-Langläufer schon lange kein Geheimnis mehr, denn hier haben sich schon so manche Athleten auf olympisches Gold vorbereitet. Da die Loipenringe durch sanftes Gelände führen, sind sie zum Konditionstraining ebenso geeignet wie zum Erlernen vom Langlaufen.