Appartements

Sarlkofel, 2378 m

Dauer:
6h
Start:
Hotel Asterbel
Ziel:
Sarlkofel, 2378 m
Einkehr:
Putzalm
Beschreibung:
Zugegeben, der Sarlkofel ist als Aussichtsplattform nicht ganz so hochrangig wie sein südlicher Kumpan, der Dürrenstein. Dafür wartet er mit prächtigeren Nahszenerien und Tiefblicken in die umliegenden Täler auf. Was ihn zudem vor einem Massenbesuch wie dort bewahrt, ist der trotz geringerer Gipfelhöhe notwendige, beschwerliche 1000-Meter-Anstieg. Dafür bleibt einem oben ein Platz im Paradies reserviert, denn all das Schöne, vom wuchtigen Dolomitkoloß des Dürrenstein bis zu den Gletschern der
Zentralalpen, darf man alleine und in aller Stille genießen.
Wo gibt es so etwas noch in unserer von Lärm, Trubel und Hektik geprägten Zeit?
An der Südseite des Hotel Asterbel ca. 100m bis zum Ende der Straße entlang zur Abzweigung auf der linken Seite (Nr. 15) nach Osten, dann auf Weg am Rande der Kameriodwiesen in Ostrichtung aufwärts, schließlich durch einen Waldgraben nordostwärts in Windungen hoch zum Sattel des Buchsenriedels, 1803 m. Jenseits nach Nordwesten hinab zur nahen Putzalm, 1743 m.
Auf Weg Nr. 16 und 33 in Kehren nach Osten aufwärts zu einer Verzweigung. Rechtshaltend bald über steile Hänge nach Südosten empor unter die Wände des Sarlkofels und auf querendem Weg (Nr. 33) über Geröll und Schroten steil nach rechts (Süden) hoch zur Westschulter, 2229 m, des Berges. Hier links ab und auf bez. Steig in die grasige Südflanke. Dort in langer Querung, über zwei Felsstufen (Drahtseile) hinweg, aufwärts zum Südostgrat und nach links empor zum Gipfel (2378 m, Kruzifix). Abstieg: Zurück zur Westschulter und dort auf Weg Nr. 33 den latschenbewachsenen
Westrücken hinunter zum Sarlsattel, 2177 m. Nach links (Süden) hinab in eine grasige Senke, 2121 m, dann, das Messnerköfele links umgehend, abwärts zum Sattel des Sarlriedels, 2099 m. Rechts ab, auf Weg Nr. 14 in Windungen nach Westen hinab in den Sarlwald. Dort, die Kehren einer Forststraße abkürzend, in Nordwestrichtung hinab zu den Kameriotwiesen und über sie zum Hotel Asterbel.

sarlkofel-karte